Brautdirndl

Brautdirndl – für eine romantische Hochzeit mit Bodenhaftung

Für eine Braut mit Sinn für Bodenständigkeit gibt es nichts Schöneres, als im Brautdirndl den Bund fürs Leben zu schließen. Brautdirndl haben in Bayern und Österreich eine lange Tradition, heute verbinden sie Heimatverbundeheit, Fashion und schicke Weiblichkeit auf liebenswerte und anmutige Weise. Brautdirndl gibt es in Faschgeschäften oder auch im Internet zu kaufen. Innerhalb der Braut Couture nimmt das Brautdirndl oder Hochzeitsdirndl eine ganz besondere Stellung ein. Es gibt auch Brautdirndl, die individuell den Wünschen der Braut entsprechend nach Maß angefertigt werden.

Edle Stoffe wie Taft

Schicke Hochzeitsdirndl aus edlen Stoffen wie Taft gibt es heute in den unterschiedlichsten Styles und Designs. Die Palette reicht dabei vom klassischen Dirndl in traditionellen Farben bis zum Traum in Weiß, bei dem ein Hauch Dirndl dem Hochzeitskleid den rustikalen Touch verleiht. Ein schöner, gerne bäuerlicher Brautstrauß sieht zu jedem Dirndl gut aus, ebenso traditioneller Halsschmuck speziell für das zünftige Dirndl-Outfit. Der Bräutigam kann neben seiner Braut im Dirndlook Tracht wie einen Janker tragen, muss es aber nicht. Es ist modisch kein Stilbruch, wenn er im herkömmlichen Hochzeitsanzug mit seiner zukünftigen Frau im Braudirndl vor den Traualtar tritt.

Mit Mieder, Bluse und Brautschürze

Das Reizvolle am Brautdirndl: Man kann es ganz individuell nach persönlichem Geschmack, Art der Hochzeit und dem Outfit der Hochzeitsgesellschaft aussuchen und abstimmen. Bei einer richtig zünftigen Trachtenhochzeit mit allem Drum und Dran sieht das klassische Brautdirndl besonders passend und liebenswert aus. Ein traditionell geschnürtes Dirndl-Mieder mit passender Dirndlbluse und eine festliche Brautschürze gehören unbedingt dazu.

Traditionelle Hochzeitsdirndl sind nicht unbedingt komplett in Weiß gehalten, sehr beliebt sind Modelle mit Mieder und Schürze in Rosa oder Flieder. Mutige Bräute, die ein wenig keck auftreten wollen, entscheiden sich für ein Brautdirndl mit einer frechen roten Hochzeitsschürze. Ganz wichtig beim Brautdirndl ist die Gestaltung der weißen Dirndl-Bluse aus edler Baumwolle: Sie ist festlicher und aufwendiger mit Applikationen versehen als ein herkömmliches Modell. Besonders edle und glamouröse Modelle sind mit Strass-Steinen versehen.

Ganz klassisch oder modern

Brautmoden Designer entfalten beim Entwurf eines Brautdirndls ihre ganze Fantasie. Ganz in Weiß gehaltene Modelle spielen oft mit dem Thema Dirndl und wirken weniger rustikal als die farbigen Varianten. Manche Modelle erinnern nur noch entfernt an ein Dirndl und verzichten zum Beispiel auf eine Brautbluse mit Puffärmeln oder ein geschnürtes Mieder. Sehr traditionelle klassische Modelle hingegen haben ein goldgeschnürtes schwarzes Samt-Mieder zur weißen Festbluse. Die Rocklänge beim klassischen Brautdirndl ist knöchellang, moderne Modelle wagen einen kleinen, witzigen Stilbruch mit kniekurzem Rock oder sogar-Minirock. Dementsprechend müssen natürlich Schuhe und Strümpfe auf den jeweiligen Style abgestimmt sein. Ansonsten geht es bei aller Zünftigkeit beim Brautdirndl heute gerne fesch und modern zu. Ob dazu eine kunstvolle Frisur mit Schmuck im Haar, Schleier oder ein schicker Hut getragen wird, ist letztendlich Geschmacksache.

Verwandte Artikel

Share